Berufsbegleitende Fort- & Weiterbildung

Executive Master Internationales Wirtschaftsrecht (MBL)

Das Lösen wirtschaftsrechtlicher Problemstellungen auf internationaler Ebene erlangt im juristisches Arbeitsalltag immer größere Bedeutung. Für den adäquaten Umgang mit MandantInnen und Vertragspartnern aus anderen Kulturkreisen, sind vertiefte methodische und kulturelle Kompetenzen notwendig. Für diese Herausforderung haben wir mit dem „Executive Master Internationales Wirtschaftsrecht“ ein Angebot entwickelt, dass alle relevanten Themenbereiche abdeckt und Sie in die Lage versetzt, im Anschluss an das Studium sicher und kompetent im internationalen Kontext zu agieren.

Der im Oktober 2019 startende berufsbegleitende Studiengang wurde für JuristInnen sowie High Potentials mit wirtschafts- oder sozialwissenschaftlichem Hintergrund entwickelt. Die Modulzusammenstellung ist aus Dialogen mit ExpertInnen und AnwenderInnen des Rechtsgebiets erwachsen. Der modulare Aufbau des Studiums ermöglicht Ihnen eine individuelle, inhaltlich abgestimmte Kombination der Studieninhalte. Bei der Konzeption des Studienganges stand insbesondere die wachsende Bedeutung eines Fachanwaltstitels auf dem juristischen Arbeitsmarkt im Fokus. Sie haben die Möglichkeit, die Theorieausbildung zum Fachanwalt für Internationales Wirtschaftsrecht innerhalb der ersten beiden Semester zu absolvieren.

Das Studium ermöglicht Ihnen den Ein- oder Aufstieg z.B. bei folgenden Berufsträgern:

  • international agierende Rechtsanwaltskanzleien und Unternehmen,
  • Wirtschafts- und Unternehmensberatungen,
  • Kreditinstitute und Versicherungen,
  • internationale Organisationen,
  • nationale/europäische/internationale Behörden mit fachlichem Bezug,
  • Ministerien oder auch
  • wissenschaftliche Einrichtungen

Sie überlegen, ob der Studiengang zu Ihnen passt? Unser Self-Assessment hilft Ihnen bei der Entscheidung.

Lehre

Die juristische Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg zählt seit 2011 zu den Top-Platzierten im CHE-Hochschulranking. Das Studienprogramm des "Executive Master Internationales Wirtschaftsrecht" wurde unter der Leitung von Prof. Dr. Christian Tietje und Prof. Dr. Christoph Kumpan entwickelt und mit renommierten Praktikern umgesetzt.

Den Großteil des Studiums macht das Selbststudium auf unserer Lernplattform aus. Theoretische Grundlagen gehen Hand in Hand mit anwendungs-
orientierten Übungseinheiten. Ihre DozentInnen sind erfahrene AnwältInnen in namhaften Großkanzleien sowie spezialisierten mittelständischen Unternehmen und Behörden (u.a. von Freshfields, CMS Hasche Sigle, Luther, Osborne Clarke, Arnecke Sibeth Dabelstein, SCHLARMANNvonGEYSO, Büsing Müffelmann & Theye und dem DIHK), die ihre langjährige Erfahrung und ihr Praxiswissen mit Ihnen teilen.

Das Studium ist in Module gegliedert, wobei es unterschiedliche Typen gibt. Pflichtmodule sind obligatorisch und fester Bestandteil des Studienplans. Bei Wahlpflichtmodulen entscheiden Sie, welche Themen zu ihren Interessen passen. Die Grundlagenmodule dienen der Vorbereitung auf das Studium und zur Wiederholung. Mehr Informationen hierzu finden Sie unter Studieren. Sollten Sie sich für bestimmte Module des Studiengangs interessieren, können Sie diese auch einzeln buchen. Mehr erfahren sie hier.

Alternativ zum 4-semestrigen Masterstudium können Sie sich auch für ein Zertifikatstudium entscheiden. Dies besteht aus 3 Modulen des Masterstudienganges, die zu einem bestimmten Themenkomplex gebündelt sind. So können Sie gezielt Expertise aufbauen, ohne sich gleich für komplettes Masterstudium zu entscheiden. Das Gute: Alle Module, die Sie einzeln mit Prüfung buchen oder im Rahmen eines Zertifikates absolvieren, werden Ihnen im Fall einer späteren Zulassung für den Studiengang angerechnet.

Foto: Sascha Bentke
Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung
Sie setzen Kollisionsnormen in den richtigen Zusammenhang und lernen, komplexe Sachverhalte mit internationalem Bezug der richtigen Rechtsordnung unterzuordnen. Darüber hinaus sind Sie in der Lage, die internationalprivatrechtliche Rechtsterminologie präzise anzuwenden...
Außenwirtschaftsrecht
Sie lernen die maßgeblichen Rechtsschutzmöglichkeiten im Außenwirtschaftsverkehr und sind bestens auf einen souveränen Umgang mit wirtschaftlichen Entwicklungen im Außenhandelsverkehr vorbereitet...
Internationales Handels- und Gesellschaftsrecht
Sie erwerben umfangreiche Kenntnisse zum internationalen Rechtsverkehr im Bereich des Handels- und Gesellschaftsrecht. Sie lernen, grenzüberschreitende Sachverhalte selbstständig unter das entsprechend anwendbare Recht einzuordnen, zu analysieren und interessengerechte Lösungen zu entwickeln...
Investitionsschutzrecht
Unter Einbeziehung einer Vielzahl an Präzedenzfällen werden Sie ein Verständnis für die ökonomischen Globalisierungsprozesse und das Zusammenspiel internationaler, europäischer und nationaler Regelungen erwerben...
Internationales Bank- und Finanzdienstleistungsrecht
Sie lernen, in Ihrer täglichen Mandatsarbeit Problemstellungen aus dem Bank- und Finanzdienstleistungsrecht zu erkennen und Pflichten von Kreditinstituten sowie Finanzdienstleistern zu verstehen...
Internationale Transaktionen und Finanzierung
Sie lernen, Transaktionsverhandlungen entsprechend der rechtlichen Vorgaben zu gestalten und zu führen sowie den Ausführungen anderer spezialisierter Experten zu folgen...
Informationstechnologie- und Internetrecht
Sie werden in der Lage sein, komplexe Vertragstexte zu gestalten und kennen die rechtlichen Grundlagen zur Beratung von Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Start-Ups in den Bereichen des Informationstechnologie- und Internetrechts...
Internationales Transport- und Versicherungsrecht
Sie lernen, mögliche Risiken und Haftungslücken schnell aufzudecken und entsprechende Gegenmaßnahmen zu treffen. Sichergestellt wird dies durch die Vermittlung der entscheidenden nationalen und internationalen Regelungen des Transportrechts...
Korruptions-, Betrugs- und Geldwäschebekämpfung im internationalen Rechtsverkehr
Sie entwickeln eine problem- und praxisorientierte Handlungskompetenz im Hinblick auf die Übernahme verantwortungsvoller Führungs- und Fachaufgaben in ihrem Arbeitsumfeld...
Internationaler Gewerblicher Rechtsschutz
Sie lernen, die in der Unternehmenspraxis typischerweise auftretenden Rechtsfragen im Bereich des gewerblichen Rechtsschutzes, des Urheber- und des Patentrechts zu lösen und entsprechende Handlungsempfehlungen im Rahmen Ihrer praktischen Tätigkeit zu geben...
Europäisches Beihilfen- und Wettbewerbsrecht
Sie lernen, Sachverhalte unter die jeweiligen Problemkreise einzuordnen, Fälle selbstständig zu lösen und entsprechende Handlungsempfehlungen im Rahmen Ihrer praktischen Tätigkeit zu geben...
Internationales Zivilprozess- und Schiedsverfahrensrecht
Sie lernen, die Verfahrensmöglichkeiten in grenzüberschreitenden Sachverhalten einzuschätzen, Besonderheiten des jeweiligen nationalen Rechts zu analysieren und eigene Lösungen für praktische Probleme zu entwickeln...
Internationales Steuerrecht
Sie lernen grundlegende Sachverhalte einzuordnen, Fälle mit grenzüberschreitenden Sachverhalten selbstständig zu lösen und Handlungsempfehlungen im Rahmen Ihrer praktischen Tätigkeiten zu geben...
Wirtschaftsmediation im interkulturellen Kontext
Sie lernen die Grundzüge des Mediationsverfahrens kennen und erleben in praktischen Übungen die Rolle und Aufgabe eines Mediators. So können Sie später in Ihrem eigenen Lebens- und Arbeitsumfeld mit erweiterten Kenntnissen und Möglichkeiten entscheiden und agieren...
Masterarbeit
Mit dem Verfassen der Masterarbeit stellen Sie Ihre Fähigkeit unter Beweis, ein Problem aus dem Bereich des internationalen Wirtschaftsrechts selbstständig und mit wissenschaftlichen Methoden zu bearbeiten. Hierbei haben Sie...
Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens
Sie können die Anforderungen, die an die Erarbeitung juristischer Texte aus wissenschaftlicher Sicht gestellt werden, bewältigen. Im Blickpunkt stehen die Formalien rechtswissenschaftlichen Arbeitens...
Grundlagen der juristischen Arbeitsweise
Das Lösen rechtlicher Fragestellungen verlangt nicht das Auswendiglernen von Gesetzen und Urteilen ab, sondern setzt vielmehr die Anwendung juristischer Arbeitstechniken voraus. Mittels des Moduls „Grundlagen der juristischen Arbeitsweise“ können sich Nichtjuristen...

  • Weiterbildender Master mit 60 LP
  • Start im Wintersemester
  • Abschluss zum Master of Business Law

 

  • theoretische Fachanwaltsausbildung
  • Studienzeit 4 Semester

 

  • 10.000 Euro zzgl. Semesterbeitrag

  • Bewerbungsschluss 31. Juli (keine Ausschlussfrist)

Ihre Ansprechpartnerinnen

Ass. iur. Franziska Meyer (Elternzeit), Ass. iur. Jacqueline Goebel (Vertr.)
Telefon 0345 55-23185
mbl@jura.uni-halle.de
Dr. Katja Rath
Telefon 0345 55-23186
mbl@jura.uni-halle.de